Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Radikal höflich gegen Rechtspopulismus

Ausschreibung

Anmeldestand 10/16 (Stand: 15.04.2024)

Rechtspopulismus und menschenfeindliche Äußerungen begegnen uns in verschiedenen Situationen. Häufig fühlen wir uns in diesen Momenten sprachlos und ohnmächtig. Im Workshop beschäftigen wir uns u.a. mit folgenden Fragestellungen:

Wie kann ich im Alltag (ob beruflich oder privat) eine klare Haltung gegen rechtspopulistische Aussagen zeigen? Ist ein Gespräch sinnvoll und wenn ja, wie könnte es gelingen?

Im Workshop lernen die Teilnehmenden die Grundprinzipien Radikaler Höflichkeit im Umgang mit Rechtspopulismus in verschiedenen Situationen kennen. Gerne arbeiten wir mit den Erfahrungen, die die Teilnehmenden mitbringen, und diskutieren mit ihnen, wie sich der Ansatz der Radikalen Höflichkeit in ihrem Alltag anwenden lässt.

Die Teilnehmenden erwartet eine Mischung aus Inputs, praktischen Übungen und moderierter Diskussion. Sie erhalten anwendbares Basiswissen über Rechtspopulismus, werden für seine Auswirkungen im Alltag sensibilisiert und lernen, verschiedene Situationen und den Umgang mit ihnen zu differenzieren.

Ziel des Workshops ist es, Menschen, die Haltung gegen Rechtspopulismus und Menschenfeindlichkeit zeigen möchten, mit den für sie passenden Handlungsstrategien auszustatten.

Workshopleitung

Die Workshopleitung übernimmt der Tadel verpflichtet! e.V., der sich für ein demokratisches Miteinander engagiert.
Referent*innen: Rubin Laing und Katharina Klasen

Ablauf, Zeiten, Bedingungen

Online, via Zoom

Montag, 03.06.2024, 14 - 18 Uhr

Die Teilnehmenden benötigen einen Computer oder Laptop mit Audio- und Videozugang. Da interaktiv gearbeitet wird, ist es der Workshopleitung wichtig, dass die Teilnehmenden ihre Kameras während des Workshops an haben, wobei selbstverständlich auch Ausnahmen möglich sind.

Maximal 16 Teilnehmende

Anmeldung

Teilnahmebeitrag: 15 Euro, ermäßigt: 10 Euro

Anmeldevordruck

Förderer

Thüringer Staatskanzlei

Zurück